Bomgar Vault 16.1: Netzwerkzugänge absichern

Die aktuelle Version 16.1 von Bomgar Vault ist seit Juli 2016 auf dem Markt. Wer sich mit Vault beschäftigt, der kommt an Bomgar PAM nicht vorbei und dieses setzt wiederum auf Bomgar Box auf. Vault bietet kurz gesagt die Möglichkeit, sich über eine gesicherte Verbindung auf Server oder PCs aufzuschalten, ohne das Passwort des Systems zu kennen. PAM braucht der Administrator, um die Regelwerke für Benutzer, mit oder ohne Anbindung an einen Verzeichnisdienst wie das Active Directory, abzubilden. Die Abkürzung PAM stellt hierbei keinen Eigennamen von Bomgar dar, sondern bezeichnet Privileged Access Management. Die Box ist die Appliance, über die der gesamte Transfer sicher läuft.

Der Fokus der Bomgar-Werkzeuge liegt vor allem auf der Sicherheit der kompletten Datenverbindung, die in allen erdenklichen Qualitäten protokolliert wird. Die nachträgliche Auswertbarkeit und vordefinierten Einstellungsmöglichkeiten machen die Lösungen daher insbesondere für öffentliche Einrichtungen, das Militär oder Banken interessant. Neben dem Fernzugriff über Windows-PCs unterstützt der Hersteller auch Linux- und mac­OS-Systeme sowie die gängigen mobilen Betriebssysteme. Mehr