Registrieren und aktualisieren Sie das virtuelle Bomgar-Gerät

Der Bomgar-Aktualisierungsserver wird das neue Gerät nicht erkennen und Sie können auch nicht zur öffentlichen Website oder zur /login-Schnittstelle navigieren, ehe Sie die Aufgaben in diesem Abschnitt erledigt haben.

  1. Beziehen Sie ein SSL-Zertifikat, das Ihrem DNS-Namen entspricht. Laden Sie das Zertifikat auf Ihr Gerät hoch und weisen Sie es einer IP-Adresse zu. Detaillierte Anweisungen finden Sie im SSL-Zertifikathandbuch. Nachfolgend finden Sie einen Überblick über das Verfahren.
    1. Melden Sie sich in der Bomgar /appliance-Schnittstelle an und erstellen Sie eine Zertifikatsignierungsanfrage (CSR) oder ein selbstsigniertes Zertifikat.

      Hinweis: Wenn das Bomgar-Gerät eine Kopie des Zertifikats eines anderen Bomgar-Geräts oder -Servers verwendet, ist kein CSR oder selbstsigniertes Zertifikat nötig. Exportieren Sie das Zertifikat stattdessen mit seinem privaten Schlüssel aus seinem aktuellen System und importieren Sie es in das Bomgar-Gerät. Weitere Einzelheiten finden Sie im Abschnitt SSL-Zertifikat im Failover und in Atlas-Geräten replizieren im Leitfaden für SSL-Zertifikate.

    2. Senden Sie dem technischen Bomgar-Support eine Kopie des SSL-Root-Zertifikats und/oder der DNS-Adresse des Geräts. Lassen Sie ihm außerdem einen Screenshot der Seite /appliance > Status > Grundlagen zukommen.

      Hinweis: Wird ein selbstsigniertes Zertifikat verwendet, dient das Zertifikat als sein eigenes Root-Zertifikat – aus diesem Grund sollte das selbstsigniertes Zertifikat an den technischen Bomgar-Support gesendet werden. Wird ein CA-signiertes Zertifikat verwendet, kontaktieren Sie CA, um eine Kopie des Root-Zertifikats anzufordern. Wenn Sie bei der Kontaktaufnahme mit CA Schwierigkeiten haben, finden Sie auf help.bomgar.com Artikel, die beim Bezug Ihres Root-Zertifikats nützlich sein könnten. In jedem Fall braucht der technische Bomgar-Support die DNS-Adresse des Geräts. Wenn Ihre DNS-Adresse öffentlich ist und das SSL-Zertifikat bereits installiert ist, kann der Support anhand der öffentlichen DNS-Adresse eine Kopie des Roots abrufen; in diesem Fall müssen Sie das Root-Zertifikat nicht manuell senden. Wenn Sie das SSL-Zertifikat senden, achten Sie darauf, dass es das Format PKCS#7 (.p7b) oder DER (.cer) aufweist. Senden Sie nicht im Format PKCS#12 (.p12 und .pfx).

  2. Warten Sie bis zu 24 Stunden, bis der technische Bomgar-Support das neue Gerät registriert und die notwendigen Softwarepakete erstellt hat. Installieren Sie die Pakete dann den Anweisungen des technischen Bomgar-Supports entsprechend.
  3. Sobald Sie das neue Software-Lizenzpaket installiert haben, steht Ihnen Ihr Support-Portal zur Verfügung, und Sie können auf die /login-Schnittstelle zugreifen. Weitere Einzelheiten finden Sie auf .