Eigenes Konto: Ändern Sie Kennwort und Benutzername, laden Sie die Konsole des Support-Technikers und andere Software herunter

Eigenes Konto

Bomgar Konsole des Support-Technikers

Plattform auswählen

Wählen Sie das Betriebssystem, auf dem Sie diese Software installieren möchten. Standardmäßig wird in diesem Dropdown-Menü das geeignete Installationsprogramm für Ihr Betriebssystem erkannt.

Bomgar-Konsole des Support-Technikers

Laden Sie das Installationsprogramm für die Bomgar Konsole des Support-Technikers herunter, um Remote-Support bereitzustellen.

Der Microsoft Installer eignet sich für Systemadministratoren, die die Zugriffskonsole auf einer großen Anzahl von Systemen bereitstellen müssen und kann zusammen mit dem Systemverwaltungs-Tool Ihrer Wahl verwendet werden. Wenn der Befehl zur Installation der Zugriffskonsole mithilfe eines MSI verfasst wird, wechseln Sie in das Verzeichnis, in das das MSI heruntergeladen wurde, und geben Sie den auf der Seite Mein Konto angegebenen Befehl ein.

Sie können für Ihre MSI-Installation auch optionale Parameter eingeben.

  • INSTALLDIR= akzeptiert jeden gültigen Verzeichnispfad, in dem die Zugriffskonsole installiert werden soll.
  • RUNATSTARTUP= akzeptiert 0 (Standard) oder 1. Falls Sie 1 eingeben, wird die Konsole bei jedem Hochfahren des Computers ausgeführt.
  • ALLUSERS= akzeptiert “” oder 1 (Standard). Wenn Sie 1 eingeben, wird die Konsole für alle Benutzer auf dem Computer installiert. Ansonsten wird sie nur für den aktuellen Benutzer installiert.
  • Wenn Sie nur für den aktuellen Benutzer installieren, können Sie die Konsole automatisch jedes Mal aktualisieren, wenn die Website aktualisiert wird. Geben Sie dazu SHOULDAUTOUPDATE=1 ein. Der Wert 0 (Standard) bedeutet, dass keine automatische Aktualisierung stattfindet und die Konsole manuell neuinstalliert werden muss, wenn die Website aktualisiert wird. Falls Sie die Konsole für alle Benutzer installieren, wird sie nicht automatisch aktualisiert.

Anzeige-Treiber von Bomgar

In seltenen Fällen, in denen die Videotreiberleistung die Aktualisierungsraten des Bildschirms verlangsamt, kann das Herunterladen des Anzeige-Treibers auf das Zielsystem die Bildschirmfreigabegeschwindigkeit bedeutend verbessern. Der Anzeige-Treiber muss auf dem Computer installiert werden, dessen Bildschirm betrachtet wird, d.h. entweder auf dem Remote-Computer für eine Support-Sitzung Tech oder dem Computer des Support-Technikers für eine Präsentation. Der Anzeige-Treiber funktioniert nur auf Windows XP und höher und Server 2003 und höher.

Bomgar Virtual Smart-Card

Für eine Authentifizierung mithilfe einer virtuellen Smart-Card benötigt der Bomgar-Benutzer den Treiber für die virtuelle Smart-Card. Der Computer, auf den zugegriffen wird, muss im heraufgesetzten Modus betrieben werden. Ebenfalls muss entweder der Bomgar Virtual Smart-Card-Treiber für Endpunkte installiert sein, oder es muss über die Jump zu-Funktion der Konsole des Support-Technikers auf das System zugegriffen werden. Weitere Einzelheiten und Anforderungen finden Sie im Dokument Smart-Cards für die Remote-Authentifizierung.

Windows-Architektur auswählen

Wählen Sie, ob Sie das Installationsprogramm der Virtual Smart-Card für das System des Bomgar-Benutzers oder für das Endpunkt-System herunterladen möchten.

Installationsprogramm für Virtual Smart-Card herunterladen

Laden Sie das Installationsprogramm für die Virtual Smart-Card entsprechend Ihrer obigen Auswahl herunter. Eine virtuelle Smart-Card ermöglicht es Ihnen, sich an einem Remote-System mithilfe einer Smart-Card, die an Ihrem lokalen System angeschlossen ist, zu authentifizieren.

Bomgar-Dienst für die automatische Heraufsetzung

Windows-Architektur auswählen

Wählen Sie das Betriebssystem, auf dem Sie diese Software installieren möchten. Standardmäßig wird in diesem Dropdown-Menü das geeignete Installationsprogramm für Ihr Betriebssystem erkannt.

Installationsprogramm für den Bomgar-Dienst für die automatische Heraufsetzung

In besonderen Fällen benötigen Sie eine Sitzung, bei welcher der Kunden-Client bereits im heraufgesetzten Modus startet, oder Sie müssen den Kunden-Client ohne die Angabe von Anmeldedaten heraufsetzen. Um eine sichere Heraufsetzung des Kunden-Client ohne Aufforderung zu ermöglichen, laden Sie den Bomgar-Dienst für die automatische Heraufsetzung herunter und installieren Sie ihn auf den Remote-Windows-Systemen, bevor Sie den heraufgesetzten Zugriff ohne Anmeldedaten benötigen. Sie müssen den Heraufsetzungsdienst mit einem Konto mit Administratorrechten auf dem lokalen System installieren.

Wenn der Heraufsetzungsdienst ausgeführt wird, fügt er in der Registrierung einen Hash-Wert hinzu, der Ihre Bomgar-Site eindeutig kennzeichnet. Wenn das Remote-System dann eine Sitzung von dieser Site aus startet, vergleicht der Heraufsetzungsdienst den Hash-Wert in der Registrierung mit dem Hash-Wert des Client. Im Falle einer Übereinstimmung versucht der Client eine automatische Heraufsetzung.

Die Heraufsetzung folgt den gemäß unter /login > Öffentliche Portale > Kunden-Client :: Sonstige Optionen festgelegten Regeln. Wenn die für den Kunden-Client festgelegten Regeln keine automatische Heraufsetzung zulassen, ermöglichen übereinstimmende Hash-Werte immer noch eine Heraufsetzung über den Heraufsetzungsdienst, wenn der Support-Techniker auf die Schaltfläche Heraufsetzen in der Konsole des Support-Technikers klickt. Wenn der Heraufsetzungsdienst verwendet wird, werden weder der Support-Techniker noch der Kunde zur Eingabe von Anmeldedaten aufgefordert.

Registrierungsdatei für den Dienst für die automatische Heraufsetzung herunterladen

Nach einer Bomgar-Softwareaktualisierung ändert sich der Hash-Wert Ihrer Site. Laden Sie die Registrierungsdatei des Heraufsetzungsdienstes herunter und führen Sie sie aus, um den Hash-Wert in der Registrierung bei Systemen mit bereits installiertem Heraufsetzungsdienst zu aktualisieren. Sie müssen die Registrierungsdatei des Heraufsetzungsdienstes mit einem Konto mit Administratorrechten auf dem lokalen System ausführen.

Erweiterter Verfügbarkeitsmodus

Aktivieren oder Deaktivieren

Aktivieren oder deaktivieren Sie den erweiterten Verfügbarkeitsmodus, indem Sie auf die Schaltfläche Aktivieren/Deaktivieren klicken. Mit dem erweiterten Verfügbarkeitsmodus können Sie E-Mail-Einladungen von anderen Benutzern erhalten, die eine Sitzung freigeben möchten, wenn Sie nicht an der Konsole angemeldet sind.

Ändern Sie Ihre E-Mail-Einstellungen

E-Mail-Adresse

Legen Sie die E-Mail-Adresse fest, an die E-Mail-Benachrichtigungen gesendet werden, wie etwa Kennwortzurücksetzungen oder Alarme zum erweiterten Verfügbarkeitsmodus.

Bevorzugte E-Mail-Sprache

Wenn mehr als eine Sprache für die Website aktiviert ist, legen Sie die Sprache fest, in der E-Mails versandt werden sollen.

Ändern Sie Ihr Kennwort

Bomgar empfiehlt, dass Sie Ihr Kennwort regelmäßig ändern.

Benutzername, aktuelles Kennwort, neues Kennwort

Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Konto angemeldet sind, für das Sie das Konto ändern möchten, und geben Sie dann Ihr aktuelles Kennwort ein. Erstellen und bestätigen Sie ein neues Kennwort für Ihr Konto. Das Kennwort kann nach eigenen Wünschen festgelegt werden, solange die Zeichenfolge die definierte Richtlinie erfüllt, die auf der Seite /login > Verwaltung > Sicherheit festgelegt wurde.

Ändern Sie Ihre Anzeigenamen

Privater Anzeigename

Ihr Name, wie er in allen internen Mitteilungen unter Support-Technikern, in Chat-Mitschrifts-Berichten, Teamaktvititätsberichten usw. angezeigt wird.

Öffentlicher Anzeigename

Ihr Name, wie er Kunden angezeigt wird.

Hinweis: Standardmäßig sind die beiden Felder synchronisiert. Alles, was Sie also in Privater Anzeigename eingeben, wird automatisch in das Feld Öffentlicher Anzeigename kopiert. Um Ihren öffentlichen Anzeigenamen zu ändern, geben Sie den Namen ein, den Ihre Kunden sehen sollen. Um die Felder wieder zu synchronisieren, gleichen Sie die Eingaben einfach wieder an.

Ändern Sie Ihre Sicherheitsfrage/Antwort

Sicherheitsfrage und -antwort

Mit der Sicherheitsfrage und -antwort kann ein nichtadministrativer Benutzer ein vergessenes Kennwort zurücksetzen, wenn er die richtige Antwort auf die Frage eingibt. Kennwörter können nur zurückgesetzt werden, wenn eine Sicherheitsfrage und eine Sicherheitsantwort für den nichtadministrativen Benutzer festgelegt wurden.