Jumpoint: Einrichten des unüberwachten Zugriffs auf ein Netzwerk

Jump > Jumpoint

Jumpoint-Verwaltung

Bomgars Jump-Technologie ermöglicht es einem Benutzer, auf Computer auf einem Remote-Netzwerk zuzugreifen, ohne Software auf jedem System vorinstallieren zu müssen. Installieren Sie einfach einen Jumpoint-Agent an einem beliebigen Punkt im Netzwerk, um unüberwachten Zugriff auf jeden PC in diesem Netzwerk zu erhalten.

Neuen Jumpoint hinzufügen, bearbeiten, löschen

Erstellen Sie ein neues Objekt, bearbeiten Sie ein bestehendes Objekt oder entfernen Sie ein bestehendes Objekt.

Erneut bereitstellen

Deinstallieren Sie einen bestehenden Jumpoint und laden Sie ein Installationsprogramm herunter, um den bestehenden Jumpoint durch einen neuen zu ersetzen. Symbolische Jump-Links, die mit dem bestehenden Jumpoint verknüpft sind, verwenden nach der Installation den neuen Jumpoint.

Hinweis: Wenn ein bestehender Jumpoint ersetzt wird, wird seine Konfiguration nicht gespeichert. Der neue Jumpoint muss erneut konfiguriert werden.

Netzwerksuche aktivieren

Am unteren Ende der Jumpoint-Seite befindet sich die Option Netzwerksuche aktivieren. Falls aktiviert, können berechtigte Benutzer Systeme aus der Verzeichnisstruktur des Netzwerks anzeigen und auswählen. Falls deaktiviert, können Benutzer nur dann über Jumpoint auf ein System zugreifen, wenn sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des Systems eingeben. In beiden Fällen muss der Benutzer die gültigen Anmeldedaten für das Remote-System eingeben, bevor er Zugriff erhält.

Jumpoint :: Hinzufügen oder Bearbeiten

Name

Erstellen Sie einen eindeutigen Namen, um dieses Objekt leichter zu identifizieren. Dieser Name sollte Benutzern beim Auffinden dieses Jumpoints helfen, wenn sie eine Sitzung mit einem Computer am gleichen Netzwerk starten müssen.

Codename

Legen Sie einen Codenamen zu Integrationszwecken fest. Wenn Sie keinen Codenamen festlegen, wird automatisch einer erstellt.

Deaktiviert

Falls aktiviert, steht dieser Jumpoint nicht für Jump-Verbindungen zur Verfügung.

Geclustert

Falls aktiviert, können Sie mehrere redundante Knoten des gleichen Jumpoints auf unterschiedlichen Host-Systemen hinzufügen. Damit wird sichergestellt, dass der Jumpoint verfügbar ist, solange mindestens ein Knoten online bleibt.

Shell Jump-Methode aktivieren

Wenn Benutzer in der Lage sein sollen, sich über diesen Jumpoint mit SSH- und Telnet-fähigen Netzwerkgeräten zu verbinden, aktivieren Sie Shell Jump-Zugriff aktivieren.

Benutzer hinzufügen

(missing or bad snippet)

Massenimportassistent für symbolische Jump-Links

Massenimportassistent für symbolische Jump-Links

Bei der Erstellung einer großen Anzahl an Jump-Verknüpfungen ist es möglicherweise einfacher, diese über ein Spreadsheet zu importieren, statt sie einzeln in der Konsole des Support-Technikers hinzuzufügen. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste im Massenimportassistent für symbolische Jump-Links die Art von Jump-Element, das Sie hinzufügen möchten und klicken Sie dann auf Vorlage herunterladen. Verwenden Sie den Text in der CSV-Vorlage als Spaltenkopfzeilen und fügen Sie die Informationen für jeden symbolischen Jump-Link hinzu, den Sie importieren möchten. Optionale Felder können ausgefüllt oder leer gelassen werden.

Wenn Sie mit dem Ausfüllen der Vorlage fertig sind, verwenden Sie Symbolische Jump-Links importieren, um die CSV-Datei mit den Jump-Element-Informationen hochzuladen. Nur ein Typ von Jump-Element kann in jeder CSV-Datei enthalten sein. Die CSV-Datei sollte das folgende Format aufweisen: Die maximale Dateigröße pro Upload ist 5 MB.

Symbolischer Jump-Link (lokal)

Feld Beschreibung
Hostname

Der Hostname des Endpunktes, auf den dieser symbolische Jump-Link zugreifen soll.

Jump-Gruppe

Der Codename des Teams, das diesem Jump-Element zugeordnet werden sollte.

Hinweis: Mit der Importmethode kann ein Jump-Element nicht einer persönlichen Jump-Gruppe zugeordnet werden.

Tag (optional)

Sie können Ihre Jump-Elemente durch Hinzufügen eines Tags in Kategorien organisieren. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Kommentare (optional)

Sie können Kommentare zu Ihren Jump-Elementen hinzufügen. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Jump-Richtlinie (optional)

Der Codename einer Jump-Richtlinie. Sie können eine Jump-Richtlinie angeben, um den Zugriff auf dieses Jump-Element zu verwalten.

Sitzungsrichtlinie (optional)

Der Codename einer Sitzungsrichtlinie. Sie können eine Sitzungsrichtlinie angeben, um die für dieses Jump-Element verfügbaren Berechtigungen zu verwalten.

Symbolischer Jump-Link (Remote)

Feld Beschreibung
Hostname

Der Hostname des Endpunktes, auf den dieser symbolische Jump-Link zugreifen soll.

Jumpoint

Der Codename des Jumpoint, über den auf den Endpunkt zugegriffen wird.

Jump-Gruppe

Der Codename des Teams, das diesem Jump-Element zugeordnet werden sollte.

Hinweis: Mit der Importmethode kann ein Jump-Element nicht einer persönlichen Jump-Gruppe zugeordnet werden.

Tag (optional)

Sie können Ihre Jump-Elemente durch Hinzufügen eines Tags in Kategorien organisieren. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Kommentare (optional)

Sie können Kommentare zu Ihren Jump-Elementen hinzufügen. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Jump-Richtlinie (optional)

Der Codename einer Jump-Richtlinie. Sie können eine Jump-Richtlinie angeben, um den Zugriff auf dieses Jump-Element zu verwalten.

Sitzungsrichtlinie (optional)

Der Codename einer Sitzungsrichtlinie. Sie können eine Sitzungsrichtlinie angeben, um die für dieses Jump-Element verfügbaren Berechtigungen zu verwalten.

Symbolischer Remote-Desktop-Protokoll-Link

Feld Beschreibung
Hostname

Der Hostname des Endpunktes, auf den dieser symbolische Jump-Link zugreifen soll.

Jumpoint

Der Codename des Jumpoint, über den auf den Endpunkt zugegriffen wird.

Benutzername (optional)

Der Benutzername, mit dem die Anmeldung erfolgen soll.

Domäne (optional)

Die Domäne, auf der sich der Endpunkt befindet.

Anzeigeauflösung (optional)

Die Auflösung, in der das Remote-System angezeigt werden soll. Kann primär sein (Standard - die Größe Ihres primären Monitors), Alle (die Größe all Ihrer Monitore zusammen), or XxY (wobei X und Y eine Kombination von Höhe und Breite sind, z.B. 640x480).

Qualität (optional)

Die Qualität, in der das Remote-System angezeigt werden soll. Mögliche Optionen: Niedrig (2-Bit-Grauskala für den niedrigsten Bandbreitenverbrauch), best_perf (8-Bit-Farben für schnelle Leistung), perf_and_qual (16-Bit-Farben für mittlere Bildqualität und Leistung oder best_qual (32-Bit für die höchste Bildauflösung). Diese kann nicht während der Remote-Desktop-Protokoll (RDP)-Sitzung geändert werden.

Konsolensitzung (optional)

1: Startet eine Konsolensitzung.
0: Startet eine neue Sitzung (Standard).

Nicht vertrauenswürdiges Zertifikat ignorieren (optional)

1: Ignoriert Zertifikatwarnungen.
0: Zeigt eine Warnung, wenn das Serverzertifikat nicht verifiziert werden kann.

Jump-Gruppe

Der Codename des Teams, das diesem Jump-Element zugeordnet werden sollte.

Hinweis: Mit der Importmethode kann ein Jump-Element nicht einer persönlichen Jump-Gruppe zugeordnet werden.

Tag (optional)

Sie können Ihre Jump-Elemente durch Hinzufügen eines Tags in Kategorien organisieren. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Kommentare (optional)

Sie können Kommentare zu Ihren Jump-Elementen hinzufügen. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Jump-Richtlinie (optional)

Der Codename einer Jump-Richtlinie. Sie können eine Jump-Richtlinie angeben, um den Zugriff auf dieses Jump-Element zu verwalten.

Sitzungsrichtlinie (optional)

Der Codename einer Sitzungsrichtlinie. Sie können eine Sitzungsrichtlinie angeben, um die für dieses Jump-Element verfügbaren Berechtigungen zu verwalten.

Symbolischer Shell Jump-Link

Feld Beschreibung
Hostname

Der Hostname des Endpunktes, auf den dieser symbolische Jump-Link zugreifen soll.

Jumpoint

Der Codename des Jumpoint, über den auf den Endpunkt zugegriffen wird.

Benutzername (optional)

Der Benutzername, mit dem die Anmeldung erfolgen soll.

Protokoll

Entweder SSH oder Telnet.

Port (optional)

Eine gültige Portnummer von 1 bis 65535. Standardwert ist 22 für das Protokoll ssh oder 23 für das Protokoll telnet.

Terminaltyp (optional)

Kann entweder xterm (Standard) oder VT100 sein.

Keep-Alive (optional)

Die Anzahl der Sekunden zwischen jedem gesendeten Paket, um den Abbruch einer inaktiven Sitzung zu verhindern. Kann eine Zahl von 0 bis 300 sein. 0 deaktiviert die Funktion (standardmäßig eingestellt).

Jump-Gruppe

Der Codename des Teams, das diesem Jump-Element zugeordnet werden sollte.

Hinweis: Mit der Importmethode kann ein Jump-Element nicht einer persönlichen Jump-Gruppe zugeordnet werden.

Tag (optional)

Sie können Ihre Jump-Elemente durch Hinzufügen eines Tags in Kategorien organisieren. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Kommentare (optional)

Sie können Kommentare zu Ihren Jump-Elementen hinzufügen. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Jump-Richtlinie (optional)

Der Codename einer Jump-Richtlinie. Sie können eine Jump-Richtlinie angeben, um den Zugriff auf dieses Jump-Element zu verwalten.

Sitzungsrichtlinie (optional)

Der Codename einer Sitzungsrichtlinie. Sie können eine Sitzungsrichtlinie angeben, um die für dieses Jump-Element verfügbaren Berechtigungen zu verwalten.

Symbolischer Intel vPro-Link

Feld Beschreibung
Hostname

Der Hostname des Endpunktes, auf den dieser symbolische Jump-Link zugreifen soll.

Jumpoint

Der Codename des Jumpoint, über den auf den Endpunkt zugegriffen wird.

Jump-Gruppe

Der Codename des Teams, das diesem Jump-Element zugeordnet werden sollte.

Hinweis: Mit der Importmethode kann ein Jump-Element nicht einer persönlichen Jump-Gruppe zugeordnet werden.

Tag (optional)

Sie können Ihre Jump-Elemente durch Hinzufügen eines Tags in Kategorien organisieren. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Kommentare (optional)

Sie können Kommentare zu Ihren Jump-Elementen hinzufügen. Diese Zeichenkette kann maximal 1024 Zeichen lang sein.

Jump-Richtlinie (optional)

Der Codename einer Jump-Richtlinie. Sie können eine Jump-Richtlinie angeben, um den Zugriff auf dieses Jump-Element zu verwalten.

Sitzungsrichtlinie (optional)

Der Codename einer Sitzungsrichtlinie. Sie können eine Sitzungsrichtlinie angeben, um die für dieses Jump-Element verfügbaren Berechtigungen zu verwalten.