Dimensionierungsrichtlinien für das virtuelle Privileged Access-Gerät

Die folgende Dimensionierungshilfe für Gast-VMs sollten für das virtuelle Bomgar-Gerät verwendet werden.

Für bis zu 20 gleichzeitige Benutyer mit 1.000 Jump Clients und einer gleichzeitigen Sitzung pro Benutzer (klein) lauten die VMware-Anforderungen wie folgt:

  • 2 virtuelle Prozessoren; 2,5 Ghz oder schneller
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 24 GB verfügbarer Speicher für das Betriebssystem
  • 100 GB verfügbarer Speicher für Protokolle und Aufzeichnungen

Für bis zu 300 gleichzeitige Benutzer mit 10.000 Jump Clients und einer gleichzeitigen Sitzung pro Benutzer (mittel) lauten die VMware-Anforderungen wie folgt:

  • 4 virtuelle Prozessoren; 2,5 Ghz oder schneller
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 24 GB verfügbarer Speicher für das Betriebssystem
  • Sekundäres Laufwerk mit 500 GB Speicher für Protokolle und Aufzeichnungen

Für bis zu 1.000 gleichzeitige Benutzer mit 25.000 Jump Clients und einer gleichzeitigen Sitzung pro Benutzer (groß) lauten die VMware-Anforderungen wie folgt:

  • 8 virtuelle Prozessoren; 2,5 Ghz oder schneller
  • 16 GB Arbeitsspeicher
  • 24 GB verfügbarer Speicher für das Betriebssystem
  • Sekundäres Laufwerk mit 100 GB, das in einem Hochleistungs-Datenspeicher platziert ist
  • Tertiäres Laufwerk mit 1000 GB für Protokolle und Aufzeichnungen

Hinweis: Wenn Sie mehr als 1.000 Benutzer gleichzeitig erwarten, wenden Sie sich bitte unter help.bomgar.com an den technischen Bomgar-Support, um sicherzugehen, dass die zugewiesenen Ressourcen Ihren Bedarf erfüllen.

Hinweis: Da die in einer Sitzung aufgezeichnete Datenmenge jedes Mal stark je nach Art der erfassten Daten, der Länge der Sitzung usw. variiert, kann unmöglich festgelegt werden, wie viel Speicherplatz nötig ist, um über mehrere Tage Daten zu speichern. Wenn sich Ihr Unternehmen nach bestimmten Richtlinien zur Vorratsdatenspeicherung richten muss, empfiehlt Bomgar, den erforderlichen Speicherplatz entweder anhand Ihrer eigenen Datenspeicher abzuschätzen oder die Bomgar-API oder den Integration-Client zu verwenden, die Sitzungsdaten auf einen externen Speicher zu extrahieren.

Hinweis: Der technische Bomgar-Support erfordert möglicherweise zu Zwecken der Fehlerbehebung, dass Ihr virtuelles Bomgar-Gerät reservierte Ressourcen erhält, die den Spezifikationen in diesem Dokument entsprechen. Wenn Sie dies bedenken, können Sie von diesen Spezifikationen gerne nach Bedarf abweichen.