Bildschirmfreigabe in einer Bomgar Connect-Sitzung mit Anzeige und Steuerung

Bildschirmfreigabe beginnen

Klicken Sie im Sitzungsfenster auf Bildschirmfreigabe, um die Steuerung des Remote-Computers anzufordern. Klicken Sie auf die Zahnrad-Schaltfläche, um die Optionen anzuzeigen.

Verbleiben alle Optionen deaktiviert, wird die vollständige Bildschirmfreigabe angefordert, welche die Ansicht oder Steuerung des gesamten Desktops des Remote-Systems und aller Anwendungen gewährt. Wenn Sie Vollen Zugriff aktivieren (verfügbar nur in einer kundenseitig initiierten Sitzung), fordern Sie sowohl die Bildschirmfreigabe- sowie alle anderen Berechtigungen gleichzeitig an. Wenn Sie Nur Anzeigen auswählen, können Sie den Remote-Bildschirm sehen, aber nicht steuern. Privater Bildschirm (nur bei Jumps verfügbar), startet die Sitzung mit deaktivierter Ansicht und Steuerung des Remote-Kunden. Der private Bildschirm ist nicht verfügbar, wenn Support für Windows 8 oder höher bereitgestellt wird.

Hat der Kunde die Berechtigung erteilt, erscheint der Remote-Desktop in Ihrem Fenster. Wenn Sie eine andere Option als Nur Anzeige gewählt haben, haben Sie jetzt die volle Steuerung von Maus und Tastatur. So können Sie am Remote-Computer arbeiten, als ob Sie davor säßen. Sie können jederzeit während der Sitzung anfordern, Ihre Berechtigungsstufe zu erhöhen.

Vollständigen Kunden-Client ausführen

In einer Click-to-Chat-Sitzung können Sie nur mit dem Kunden chatten und grundlegende Details zur Sitzung einsehen. Wenn Sie umfassenderen Support zur Verfügung stellen müssen, fordern Sie die Heraufsetzung der Sitzung zum vollen Kunden-Client an.

 

Bildschirmfreigabe

Bildschirmfreigabe-Werkzeuge

Bildschirmfreigabe

Bildschirmfreigabe beenden.

Steuerung

Bei Arbeiten auf dem Remote-Computer können Sie die Steuerung der Tastatur oder Maus anfordern bzw. beenden.

Kundensteuerung

Wenn Ihre Berechtigungen es zulassen, können Sie die Bildschirmansicht und die Maus- und Tastatureingabe des Remote-Benutzers deaktivieren. Die Kundenansicht des privaten Bildschirms erläutert dann, dass der Support-Techniker die Kundenansicht deaktiviert hat. Ihr Kunde kann durch Drücken von Strg-Alt-Entf stets wieder die Kontrolle übernehmen.

Alternativ können Sie die Maus- und Tastatureingabe des Kunden deaktivieren, wobei er weiterhin den Bildschirm ansehen kann. Wenn die Eingabe eingeschränkt ist, erscheint ein orangener Rahmen auf den Monitoren des Kunden und eine Nachricht gibt an, dass der Support-Techniker die Maus- und Tastatursteuerung besitzt. Ihr Kunde kann durch Drücken von Strg-Alt-Entf stets wieder die Kontrolle übernehmen.

Diese Funktion ist derzeit nur für Windows verfügbar. In Vista und höher muss der Kunden-Client heraufgesetzt werden. In Windows 8 und höher ist dieses Feature auf die Deaktivierung von Maus und Tastatur beschränkt.

Anmerkungen

Anmerkungswerkzeuge ermöglichen es Ihnen, Kunden durch komplexere Aufgaben zu führen und dezentral arbeitende Mitarbeiter anzuleiten, wodurch die Anzahl der Rückrufe und damit die Schulungskosten gesenkt werden. Eine Reihe von Werkzeugen steht zur Verfügung, darunter Formen und freies Zeichnen. Bomgar InSight ermöglicht Anmerkungen auf einem Live-Kamera-Feed eines Android- oder iOS-Geräts. Beachten Sie, dass Anmerkungen bei bestimmten mobilen Plattformen besondere Anforderungen haben. Um mehr über Bomgar InSight zu erfahren, lesen Sie weiter unter Bomgar InSight für iOS oder Bomgar InSight für Android.

Neustart des Remote-Computers

Starten Sie das Remote-System entweder im normalen oder im abgesicherten Modus mit Netzwerk-Funktion neu, oder fahren Sie das Remote-System herunter. Sie können den Endbenutzer auch auffordern, gültige Anmeldedaten einzugeben, damit der Support-Techniker nach einem Neustart wieder mit den angegebenen Anmeldedaten angemeldet werden kann, ohne dass der Kunde anwesend sein muss. Weitere Details finden Sie unter Daten zur automatischen Anmeldung: Neustart und Neuverbindung mit Bomgar Connect.

Strg+Alt+Entf senden

Senden Sie einen Strg-Alt-Entf-Befehl an den Remote-Computer.

iOS-Bildschirmfreigabe starten

Beginnen Sie mit der iOS-Bildschirmfreigabe. Einzelheiten finden Sie unter Support für Apple iOS-Geräte. Bei der Bereitstellung von Support für ein System mit Apple OS X 10.10 oder höher, an dem ein Mobilgerät mit Apple iOS 8.0.1 oder höher angeschlossen ist, klicken Sie auf diese Schaltfläche, um auf dem angeschlossenen iOS-Gerät die Nur-Anzeige-Bildschirmfreigabe zu beginnen oder zu beenden. Beachten Sie, dass diese Schaltfläche erst bei einer standardmäßigen Bildschirmfreigabe-Support-Sitzung Tech. mit einem Apple OS X Yosemite-System sichtbar wird. Die Schaltfläche wird erst aktiviert, wenn ein Gerät mit Apple iOS 8.0.1 oder höher mit dem OS X Yosemite-System verbunden wird.

Screenshot aufnehmen

Während der Bildschirmfreigabe können Sie einen Screenshot des Remote-Bildschirms bzw. der Remote-Bildschirme mit voller Auflösung im PNG-Format aufnehmen. Speichern Sie die Bilddatei in Ihrem lokalen System oder in der Zwischenablage. Die Aufzeichnungs-Aktion wird im Chat-Protokoll mit einem Link zum lokal gespeicherten Bild aufgezeichnet. Der Link bleibt aktiv, selbst wenn der Kunde die Sitzung verlassen hat, wird aber nicht im Bomgar-Sitzungsbericht gespeichert. Dies funktioniert auf Mac, Windows und Linux.

Anzeige auswählen

Einen alternativen Remote-Bildschirm für die Anzeige auswählen. Der primäre Monitor wird mit einem P gekennzeichnet.

Skalierte Ansicht oder tatsächliche Größe

Den Remote-Bildschirm in der tatsächlichen Größe oder skaliert anzeigen.

Leistung und Qualität

Wählen Sie den Farboptimierungsmodus zur Anzeige des Remote-Bildschirms aus. Wenn Sie hauptsächlich Video freigeben, wählen Sie Videooptimiert; wählen Sie sonst zwischen Schwarzweiß (weniger Bandbreite), Wenige Farben, Mehr Farben und Volle Farben (verwendet mehr Bandbreite). Sowohl der videooptimierte wie auch der Vollfarbmodus ermöglichen die Anzeige des Desktop-Hintergrundbilds.

Vollbildschirm

Zeigen Sie den Remote-Desktop im Vollbildmodus an oder kehren Sie zur Schnittstellenansicht zurück. Im Vollbildmodus werden besondere Tasten an das Remote-System weitergegeben. Dies umfasst, aber ist nicht beschränkt auf Modifikatortasten, Funktionstasten und die Windows Start-Taste. Beachten Sie, dass dies nicht für den Befehl Strg-Alt-Entf gilt.