Beschränken der Kunden-Interaktion: Privater Bildschirm, Remote-Eingaben deaktivieren

Eingabe deaktiviert

Um den Support eines Remote-Computers zu beschleunigen, können Sie Beeinflussung durch den Kunden vermeiden, indem Sie die Eingabemöglichkeit über Maus und Tastatur des Kunden deaktivieren. Der Remote-Benutzer kann den aktiven Desktop trotzdem sehen. Während die Eingabemöglichkeit deaktiviert ist, wird auf jedem Remote-Bildschirm ein orangefarbener Rahmen angezeigt sowie eine Meldung, dass Sie die Steuerung innehaben und diese durch Drücken von Strgl-Alt-Entf wiedererlangt werden kann.

 

Privater Bildschirm

Sollten Sie privat auf dem Remote-Computer arbeiten müssen, können Sie einen privaten Bildschirm aktivieren, sodass der Remote-Benutzer oder Passanten nicht sehen können, was Sie gerade machen. Stattdessen wird eine entsprechende Meldung angezeigt. Ihr Kunde kann durch Drücken von Strg-Alt-Entf stets wieder die Kontrolle übernehmen.

Diese Funktionen stehen nur beim Support eines Windows-Computers zur Verfügung. In Vista und höher muss der Kunden-Client heraufgesetzt werden. In Windows 8 und höher ist dieses Feature auf die Deaktivierung von Maus und Tastatur beschränkt.

 

Kundensteuerung und Privater Bildschirm

Hinweis: Diese Funktion wird über die Registerkarte Bildschirmfreigabe einer Support-Sitzung Tech. in der Konsole des Support-Technikers aktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Bildschirmfreigabe in einer Bomgar Connect-Sitzung mit Anzeige und Steuerung.