2016 - Die nächste Stufe der IT

Ihre Neujahrsvorsätze für 2016 haben viele mittlerweile bereits vergessen oder konnten der Herausforderung nicht standhalten. Stichwort Realitätscheck. Aber herausfordernde Zielsetzungen haben durchaus ihren Sinn — ganz gleich, ob es um ein Großprojekt im neuen Jahr, die lang ersehnte Gehaltserhöhung oder die persönliche Weiterbildung geht.

Zum Jahreswechsel wollten wir genauer wissen, was IT-Profis im neuen Jahr erreichen wollen, und haben deshalb eine Online-Umfrage gestartet. Die Zielsetzungen reichten von der Suche nach Alternativen und ähnlich zuverlässigen Anbietern wie Bomgar (wir haben uns das nicht ausgedacht – großes Ehrenwort!) bis hin zum Wunsch, „der ‚dunklen Seite‘ der Macht zu widerstehen“ — womit die Implementierung von Office 365 gemeint war. Für viele Umfrageteilnehmer war die persönliche Gehaltsverbesserung natürlich eine Toppriorität.

Die genannten Ziele verdeutlichen sehr gut, welche Hauptprioritäten IT-Profis im Jahr 2016 haben:

  • Schulung, Schulung, Schulung: Weiterbildungs- und Schulungsmaßnahmen stehen bei den IT-Profis ganz oben auf der Prioritätenliste für 2016 (mal abgesehen vom nächsten Karriereschritt). Die technologische Weiterentwicklung und neue Technikstandards gehen auch in 2016 ungebremst immer weiter, so dass IT-Experten mit dem Fokus auf Fortbildung absolut richtig liegen. Dabei kann es sich um eine lösungsspezifische Zertifizierung über ein Portal wie die Bomgar University oder die Erlernung branchentypischen Fachwissens handeln. In jedem Fall sollten IT-Profis ihre Kenntnisse über Programmcode, IT-Architekturen und andere Themengebiete wie Sicherheit und Netzwerke weiter vertiefen. Einige IT-Leiter gaben sogar an, speziell für ihre Mitarbeiter neue IT-Schulungen oder Mentorenprogramme anzubieten, um stets auf dem aktuellen technischen Stand zu bleiben. Viel Erfolg!

 

  • Dafür gibt’s ein Dokument: Ohne Zweifel blicken IT-Profis auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück. Die digitale Transformation setzt sich auch 2016 fort und für die IT-Community hat ebenfalls hohe Priorität, ihre Konzentration endlich auf die Erstellung und Aktualisierung einer sinnvollen Dokumentation aller supporteten IT-Systeme richten zu können – und das nehmen sie diesmal sehr ernst. Dazu zählt unter anderem das Aufsetzen von Portalen zur Selbsthilfe für interne Nutzer. Durch besser definierte Prozesse erhoffen sich IT-Profis zudem eine schnellere Problemlösung und höheren Nutzen.

 

  • Effizienzsteigerungen für besseren Service: Von der Einführung neuer Technologie bis zur unternehmensweiten Implementierung oder Analyse der Arbeitsprozesse im Hintergrund nehmen sich viele IT-Verantwortliche eine Effizienzsteigerung im Unternehmen für 2016 vor. In einer Umfragerückmeldung beginnt das mit der Überprüfung der Unternehmensabläufe um einen besseren Kundenservice zu erreichen, und setzt sich mit der Bestimmung von erforderlichen Metriken zur Zielerreichung fort. In anderen Fällen geht es darum, Konfigurationen und Ausstattung der IT-Abteilung zu vereinheitlichen. Aber unabhängig davon, wo man beginnt, ist das Endziel klar – die Service-Bereitstellung verbessern und beschleunigen.

 

Die To-do-Listen für das Jahr 2016 sind sicherlich noch länger und können hoffentlich auch in den nächsten Monaten Punkt für Punkt abgearbeitet werden. Sollte das umgesetzt werden, steht der eine oder andere dann vielleicht auch schon vor der ersehnten Beförderung.

Wer seine Neujahrsvorsätze noch nicht vergessen hat – dranbleiben! Und gerne einen Eintrag dazu in den Kommentarspalten unten abgeben.

Annika Vaidya, Marketing Specialist, EMEA at Bomgar

Bomgar Blog

Erhalten Sie unsere Blog-Posts als Email sobald wir sie veröffentlichen. Sie können sich jederzeit abmelden.